Warum bekommen Zähne Karies?

Sie sind hier: Blog / Warum bekommen Zähne Karies?
Warum bekommen Zähne Karies?

Warum bekommen Zähne Karies?

Verfasser Meopin - 26 September 2018
mal gelesen

Die harte Substanz der Zähne (Schmelz und Dentin) beinhaltet Mineralien wie z.B. Kalziumphosphate. Aus erblichen Gründen kann die Zusammensetzung der Zähne anfälliger sein. Die im Mund vorhandenen Bakterien bauen den Zucker aus der Nahrung zu Säure um. Dabei bilden die Bakterien Kolonien (Plaque) die auch die glatte Zahnoberfläche besiedeln. Diese Säure greift die kalkhaltigen Strukturen der Zähne an. Dies ist bei guter Mundhygiene relativ unproblematisch, da eine Remineralisierung und Wiederaufbau der geschwächten Oberfläche stattfinden. Sonst würden die Zähne beim üblichen Konsum von säurehaltigen Lebensmitteln auch dauerhaft beschädigt werden.

Die Mineralien bekommt der Zahn aus dem Speichel und unter anderem aus verschiedenen Zahncremes.

Wenn die Mundhygiene aber schlecht ist oder dauert der Säureangriff zu lange, reicht die eigene Remineralisierung nicht mehr aus. Der Zahn verliert nach und nach seine harte Struktur und es entstehen defekte verschiedener Größen und Tiefen (Karies). Eine gute Hygiene ist daher immer notwendig, um die Bakterien und Plaque zu beseitigen. Zudem sollten halbjährliche Kontrollen und professionelle Zahnreinigungen beim Zahnarzt stattfinden, um Ablagerungen (Zahnstein) zu entfernen und frühzeitige Kariesprobleme zu beheben.

 

 

DDS (SYR) Mike R. Haghour MSC

Web    Email

Über den Verfasser
Meopin

Meopin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.