Bewertungssystem

Sie sind hier: Blog / Bewertungssystem

Alle auf der Plattform aufgeführten Dienstleister können bewertet werden. Die Tatsache, dass ein Dienstleister mit einem kostenlosen Basisprofil aufgeführt ist oder ein zahlungspflichtiges Meopin-Abo bezieht, beeinflusst diese Möglichkeit in keiner Weise.

Sollte ein Gesundheitsdienstleister nicht auf der Plattform aufgeführt sein und ein Patient eine Bewertung verfassen wollen, kann der Patient ein Profil des betreffenden Dienstleisters erstellen lassen.

Der Patient muss sich bei seinem Meopin-Konto anmelden. Sollte er kein Konto haben, muss er sich bei Meopin registrieren.

 

Anonyme Bewertungen

Meopin legt die Identität des Bewerters auf der Plattform nicht offen.

Da eine Bewertung die Anmeldung bei einem Meopin-Konto erfordert, kann Meopin die Identität des Verfassers rückverfolgen.

Meopin hebt die Anonymität nur auf Antrag eines Gerichts oder einer Strafverfolgungsbehörde auf.

Bewertungsformular

Es gibt für jede Kategorie von Gesundheitsdienstleistern eigene Bewertungsformulare.

Im allgemeinen sind diese in verschiedene Abschnitte unterteilt:

 

Einführung.

Der Benutzer gibt den Titel der Bewertung (Textfeld) an und füllt das Feedback-Feld (Textfeld, auf 500 Zeichen begrenzt) aus.

Die Plattform verwendet ein Sternesystem. 1 Stern bedeutet „schlecht“, 2 Sterne „fair“, 3 Sterne „durchschnittlich“, 4 Sterne „gut“, und eine 5 Sterne Bewertung bedeutet „ausgezeichnet“.

Im Zahlenfeld wird das Datum des Termins beim Dienstleister bzw. des Kaufs des Gerätes/Arzneimittels eingetragen. Wenn das eingegebene Datum länger als 2 Jahre zurückliegt, wird dem Benutzer mithilfe einer Bildschirmnachricht mitgeteilt, dass diese Bewertung nicht veröffentlicht wird, da sie den Bewertungskriterien (alle Bewertungen müssen sich auf einen Termin oder Kauf vor maximal zwei Jahren beziehen) nicht entspricht.

 

Dienstleister.

In diesem Abschnitt gibt es, allgemein gesprochen, 5 verschiedene Fragen. Alle Fragen müssen beantwortet werden. Wenn 1, 2, 3, 4 oder 5 Sterne markiert werden, wird dem Benutzer die Bedeutung angezeigt. Beispiel: Wenn er einen Stern markiert, erhält er die Nachricht „schlecht“ in einer der Punktzahl entsprechenden Farbe.

Meopin berechnet die „Punktzahl für den Dienstleister“ aus den in den Fragen verschlüsselten Punktzahlen.

Der Abschnitt schließt mit der Möglichkeit für den Benutzer, „eine Nachricht an den Dienstleister betreffend seines Ratings“ zu hinterlassen. Dieses freie Textfeld ist auf 200 Zeichen beschränkt.

 

Mitarbeiter.

In diesem Abschnitt gibt es, allgemein gesprochen, 5 verschiedene Fragen. Alle Fragen müssen beantwortet werden. Wenn 1, 2, 3, 4 oder 5 Sterne markiert werden, wird dem Benutzer die Bedeutung angezeigt.

Meopin berechnet die „Punktzahl für die Mitarbeiter“ aus den in den Fragen verschlüsselten Punktzahlen.

Der Abschnitt schließt mit der Möglichkeit für den Benutzer, „eine Nachricht an den Dienstleister betreffend seiner Mitarbeiter“ zu hinterlassen. Dieses freie Textfeld ist auf 200 Zeichen beschränkt.

 

Erreichbarkeit und Ausstattung.

In diesem Abschnitt gibt es, allgemein gesprochen, 5 verschiedene Fragen. Alle Fragen müssen beantwortet werden. Bei jeder Frage besteht jedoch die Möglichkeit, „keine Information“ zu markieren, wenn der Benutzer sie nicht beantworten möchte oder die Frage nicht relevant ist. Wenn 1, 2, 3, 4 oder 5 Sterne markiert werden, wird dem Benutzer die Bedeutung angezeigt.

Meopin berechnet die „Punktzahl für den Dienstleister“ aus den in den Fragen verschlüsselten Punktzahlen.

Der Abschnitt schließt mit der Möglichkeit für den Benutzer, „eine Nachricht an den Dienstleister betreffend Erreichbarkeit und Ausstattung“ zu hinterlassen. Dieses freie Textfeld ist auf 200 Zeichen beschränkt.

Gesamtpunktzahl. Meopin berechnet auf der Grundlage der Punktzahlen aus den zuvor aufgeführten 3 Abschnitten die „Gesamtpunktzahl für den Dienstleister und seine Praxis“.

Zusätzliche, freiwillig bereitgestellte Informationen.

Hier gibt es verschiedene Elemente.

Geschlecht. Man kann zwischen „Mann“ und „Frau“ wählen.

Alter. Man kann zwischen „< 25 Jahre“, „25-40 Jahre“, „40-55 Jahre“ und „> 55 Jahre“ wählen.

Wenn der Benutzer damit einverstanden ist, dass interessierte Patienten/Benutzer ihm Fragen zu dieser Bewertung oder den betreffenden Dienstleister stellen dürfen, kann er ein entsprechendes Kästchen markieren. Der Benutzer bleibt anonym, jeder Schriftverkehr erfolgt über die Meopin-Plattform.

Wenn der Benutzer diesen Dienstleister (oder das Produkt bzw. Arzneimittel) allgemein empfehlen möchte, kann er „Ja“ oder „Nein“ wählen.

Bewertung absenden. Im letzten Abschnitt erklärt der Benutzer, dass er von diesem Dienstleister behandelt wurde, dass sein Rating seiner persönlichen Erfahrung entspricht und er keine persönlichen oder geschäftlichen Beziehungen zu diesem Dienstleister hat. Er erklärt sich außerdem damit einverstanden, dass seine Bewertung und sein Rating den AGB von Meopin unterliegt und diesen entspricht; diese nimmt er ausdrücklich an.

 

Ranking der Dienstleister

Die Ranking-Punktzahl eines Dienstleisters wird berechnet, indem die durchschnittliche Punktzahl aller Einzel-Ratings, die Anzahl der Bewertungen, die Anzahl der 1-, 2-, 3-, 4- und 5-Sterne-Bewertungen und die Aktualität der Bewertungen berücksichtigt werden.

Richtlinien für die Bewertung von Dienstleistern

Durch das Verfassen einer nützlichen Bewertung tragen Patienten zu mehr Transparenz im Gesundheitswesen bei. Das hilft anderen Patienten, die auf der Suche nach einem passenden Gesundheitsdienstleister sind.

Meopin hat Richtlinien für die Bewertung von Dienstleistern herausgegeben. Lesen Sie diese Richtlinien hier.

Wenn der Mauszeiger auf dem Rating-Formular über das vor jeder Frage angezeigte „Informations“-Symbol bewegt wird, erhält der Benutzer Informationen zur Bedeutung der Frage und erfährt, was für die Bewertung berücksichtigt werden sollte.

 

Nach dem Einsenden der Bewertung

Benutzer, die eine Bewertung auf Meopin eingesendet haben, erhalten von Meopin eine E-Mail mit der Bestätigung, dass die Bewertung eingesendet wurde und sie informiert werden, sobald die Bewertung online veröffentlicht wurde.

Im Patient-Dashboard kann der Patient eine bereits verfasste Bewertung bearbeiten und ändern.

Bestehen Zweifel an der Echtheit eines Bewerters oder an der Erfüllung aller Bedingungen für eine gültige Bewertung, kann Meopin Prüfungen durchführen.

Sollten die  Prüfungen ergeben, dass Daten nicht korrekt sind, wird die Bewertung nicht auf der Plattform veröffentlicht.

Veröffentlichung der Bewertung

Meopin informiert den Benutzer über die Veröffentlichung der Bewertung bzw. über den Grund der Nichtveröffentlichung.

Nach eigenem Ermessen kann Meopin die Bewertung nur teilweise veröffentlichen.

 

Antwort auf eine Bewertung

Ein Dienstleister kann auf eine Bewertung eines Patienten antworten.

Wenn alle hierfür geltenden Bestimmungen erfüllt sind, veröffentlicht Meopin die Antwort gemeinsam mit der Bewertung.

Meopin kann nach eigenem Ermessen die Veröffentlichung der Antwort verweigern oder diese nur teilweise veröffentlichen.

 

Anfechtung einer Bewertung

Ein Gesundheitsdienstleister ist zur Anfechtung einer Bewertung berechtigt, wenn er mit der Meinung des Patienten nicht einverstanden ist oder der Meinung ist, dass er durch deren Inhalt vorverurteilt wird.

Für die Dauer der Qualitätskontrolle wird die angefochtene Bewertung zurückgezogen.

Meopin übermittelt dem Patienten per E-Mail den Text der vom Gesundheitsdienstleister verfassten Anfechtung. Meopin bittet den Patienten, die Bewertung genauer darzulegen und, wenn möglich, schriftlich zu beweisen (Rezept, Überweisung, Terminbestätigung, aus der ersichtlich ist, dass der Patient den Gesundheitsdienstleister aufgesucht hat).

Wenn der Patient nicht innerhalb der von Meopin angegebenen Frist auf diese Benachrichtigung reagiert, löscht Meopin die Bewertung definitiv und informiert den Gesundheitsdienstleister über diese Löschung.

Wenn der Patient die betreffenden Dokumente (d.h. Nachweis über den Termin) vorgelegt hat, schickt Meopin dieses Dokument an den Gesundheitsdienstleister. Meopin trägt dafür Sorge, dass nur anonymisierte Dokumente übermittelt werden (d.h. dass alle relevanten privaten Elemente wie etwa Name, Geburtstag, Versicherungsnummer, Adresse) geschwärzt werden, damit die Identität des Patienten gegenüber dem Dienstleister geschützt bleibt. Meopin bittet den Dienstleister um eine Stellungnahme zu diesen Dokumenten.

Nach Erhalt der Stellungnahme des Dienstleisters analysiert Meopin die Bewertung und prüft u.a., ob es sich um eine Meinung (durch die Meinungsfreiheit gesetzlich geschützt) oder eine faktische Beschreibung (die bewiesen werden muss) oder aber um eine Kombination aus beiden handelt.

Wenn der Gesundheitsdienstleister nicht innerhalb der von Meopin vorgegebenen Frist reagiert, wird die Bewertung wieder veröffentlicht.

Wenn der Gesundheitsdienstleiter reagiert, wird Meopin, je nach Analyseergebnissen, entscheiden, ob die Bewertung wieder zur Gänze oder teilweise veröffentlicht oder gelöscht wird. Meopin teilt seine Entscheidung dem Gesundheitsdienstleister und dem Patienten mit.

Um die Entscheidung darüber, ob die Bewertung veröffentlicht werden soll oder nicht, zu begründen, prüft Meopin, ob diese eine Meinung ausdrückt oder eine Tatsachenbehauptung ist. Meinungsäußerungen sind gesetzlich geschützt, Tatsachenbehauptungen müssen jedoch nachgewiesen werden.

Erpressung

Wenn ein Gesundheitsdienstleister erpresst wird (im Sinne der Nötigung mittels Gewalt oder Drohungen zur Bereitstellung von schriftlichen Dokumenten, Handlungen oder der Herausgabe mit Hinblick auf eine bestehende oder mögliche Bewertung auf der Meopin-Plattform), kann er Meopin darüber informieren.

Der Dienstleister wird gebeten, die Umstände dieser Erpressung und den Urheber der Straftat offenzulegen.

Meopin prüft, ob der mutmaßliche Urheber ein registrierter Benutzer der Plattform ist, prüft die Bewertungen von diesem Benutzer erneut und ergreift gegebenenfalls rechtlichte Schritte, um die Straftat der Erpressung den Strafverfolgungsbehörden zu melden. In jedem Fall entscheidet Meopin, ob das Konto des betreffenden Benutzers geschlossen wird oder nicht und ob die Resultate aus den Aktitivitäten des betreffenden Benutzers auf der Plattform gelöscht werden.

 

Kein Ersatz für ein gesetzliches Bewertungssystem

Zur Zeit gibt es kein gesetzliches Bewertungssystem für Gesundheitsdienstleister. Meopin kann nicht als Ersatz für ein derartiges gesetzliches System betrachtet werden.

Meopin verletzt auch nicht die Vorrechte der zuständigen Behörden, die darin bestehen zu gewährleisten, dass die medizinischen Dienstleister die deontologischen Kodizes und gesetzlichen Bestimmungen zur Ausübung medizinischer Handlungen erfüllen, und die Qualität der von diesen Dienstleistern erbrachten Leistungen zu beurteilen.