Was ist eine Zahnkrone und wann brauche ich eine?

Sie sind hier: Blog / Was ist eine Zahnkrone und...
Was ist eine Zahnkrone und wann brauche ich eine?

Was ist eine Zahnkrone und wann brauche ich eine?

Verfasser Meopin - 8 Januar 2019
mal gelesen

Eine Krone ist ein fester Zahnersatz der zerstörte oder fehlende Teile eines Zahnes wiederersetzt und für dessen Stabilität sorgt.

Wann werden Zahnkronen angefertigt?

Durch Unfälle oder Karies kann ein Großteil des Zahnes zerstört werden, oft kann die Stabilität durch eine Füllung nicht mehr ausreichen sein. Dann wird eine Zahnüberkronung notwendig um diesen langfristig zu erhalten.

Wie erfolgt die Behandlung bei einer Krone?

Üblicherweise wird der Zahn örtlich betäubt und von Karies und alten Füllungen befreit und mit einer passenden Füllung wiederaufgebaut und in eine bestimmte Form geschliffen. Danach erfolgt ein Präzisionsabdruck mit einer Masse oder einem Scanner. Der Zahn erhält in der gleichen Sitzung eine provisorische schützende Krone. Wenn die Krone zahnfarben sein soll, wird die passende Farbe ausgewählt und der Zahntechniker fertigt die gewünschte Krone an. In der zweiten Sitzung wird die provisorische Krone entfernt, der Zahnstumpf gesäubert und die endgültige Krone mit einem Kleber oder Zement befestigt.

Muss ein Zahn vor einer Krone immer wurzelbehandelt werden?

Nein. Wenn der beschädigte Zahn einen schmerzlosen gesunden Nerv hat, muss dieser nicht wurzelgefüllt werden. Ist die Zerstörung jedoch sehr tief oder verursacht der vitale Zahn Schmerzen, kann eine Wurzelbehandlung erforderlich sein. Meist werden Zähne mit einer gelungenen Wurzelbehandlung mit einem oder mehreren Stiften verstärkt und dann überkront.

Aus was bestehen Kronen?

Kronen können aus verschiedenen Metallen hergestellt werden, hierzu zählen, unter anderem, Gold- oder Chrom-Kobalt-Legierungen. Dabei kann die Krone ganz aus Metall sein oder durch eine Keramikschicht verblendet werden. Für ästhetische Ansprüche werden vollkeramische Kronen verwendet, diese sind metallfrei und erzielen optisch schönere Ergebnisse und verursachen in der Regel keine Allergien. Kunststoffkronen werden meist als Langzeitprovisorien verwendet.

Welche Nachteile können bei einer Überkronung entstehen?

Durch das Schleifen der Zähne kann es zu Schäden an den Zahn-Nerven kommen. Es wird auch gesunde Zahnsubstanz entfernt. Kronen haben eine begrenzte Haltbarkeit, diese wird vor allem durch die Auflösung des Zements oder Klebers verursacht. Vor allem im Bereich der Präparationsgrenze kann es, bei schlechter Verarbeitung und Mundhygiene, zu Kariesbildung kommen.

Über den Verfasser
Meopin

Meopin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.